endet am 01.05.2017 um 21:22Uhr
endet am 08.05.2017 um 13:24Uhr
endet am 24.05.2017 um 12:23Uhr
endet am 26.05.2017 um 23:55Uhr
MARZ 750.00
Etienne Donnay 590.00
Lydia Schade 1400.00
Lydia Schade 960.00
endet am 27.05.2017 um 20:00Uhr
Andreas Garbe 1250.00
endet am 11.05.2017 um 16:13Uhr
Etienne Donnay 550.00
endet am 10.05.2017 um 12:19Uhr
Thomas Stephan 939.83
Bozena Ossowski 825.00
Lydia Schade 835.00
Andreas Garbe 1750.00
endet am 03.05.2017 um 11:14Uhr
Andreas Garbe 1442.31

Kunstwerke des Neoexpressionismus

Kaum eine Stilrichtung macht es so deutlich wie der Neoexpressionismus: Kunstwerke online kaufen heißt immer auch, sich über die Hintergründe der jeweiligen Epoche und die Tätigkeit ihrer bedeutendsten Schöpfer zu informieren. Gerade bei der ab 1960 entstandenen Art zu malen spielen einige Künstler nicht nur auf handwerklichem Gebiet eine herausragende Rolle.

Neoexpressionismus: Bedeutende Künstler

Zu den bedeutendsten Vertretern des Neoexpressionismus gehörten Georg Baselitz und Eugen Schönebeck - und das bereits, bevor es die von ihnen begründete Kunstrichtung überhaupt gab. Die beiden Maler hatten sich an der "Hochschule für Bildende Kunst" in Berlin kennengelernt. Gemeinsam erarbeiteten sie das unter ihren Namen erscheinende "1. Pandämonische Manifest" - ein Werk, das zur Rebellion gegen die seinerzeit vorherrschende abstrakte Gestaltung aufrief und diese gegen einen ausgesprochen expressiven Malstil zu ersetzten suchte. Ihre nach dieser Vorgabe entstandenen Bilder stellten Baselitz und Schönebeck in einer Berliner Galerie aus. Zur Bekräftigung der damit vertretenen Ansichten verfassten die rebellierenden Künstler 1962 den 2. Teil ihres Manifestes; beendeten jedoch noch im gleichen Jahr die Zusammenarbeit.

Obgleich es seinerzeit noch nicht möglich war, Neoexpressionismus-Kunstwerke online kaufen zu können, verbreitete sich der neue Stil rasch. Unter Wirkung der im Wortsinn zu verstehenden "Vor-Bilder" von Walter Stöhrer führten Maler wie Peter Chevalier, Dieter Hacker, Rainer Fetting,Markus Lüpertz oder Helmut Middendorf den Trend fort und intensivierten ihn. In gleicher Weisearbeiteten auch Karl Horst Hödicke und Bernd Koberling, welche die zwischen 1960 und 1964 bestehende Gruppe Vision gründeten.

Motive der neoexpressionistischen Kunst

Auf den Bildern neoexpressionistischer Künstler waren überwiegend gegenständliche Motive zu sehen, die durch starke Farbigkeit, Auflösung der Formen und einen impulsiven Gestus verfremdet wirkten. Als zusätzliches Ausdrucksmittel nutzte vor allem Baselitz die Umkehrung: Er hängte viele seiner Werke bei der Präsentation kopfüber auf. Die Malweisen der einzelnen Neoexpressionisten unterscheiden sich jedoch so stark voneinander, dass keine einheitlichen Merkmale benannt werden können.

Alternative Bezeichnungen für die im Stil des Neoexpressionismus tätigen Künstler sind "Junge Wilde" oder "Berliner Heftige". Sie machen einerseits deutlich, was alle Werke neoexpressionistischen Werke eint; zeigen andererseits aber auch, dass diese Kunstform stark an ihren Ursprungsort gebunden war - und bleiben sollte. Obgleich der in London lebende Berliner Frank Auerbach die Visionen von Baselitz, Schönebeck & Co. nach England brachte und es mit Figuration libre, Transavanguardia und New Image Painting ähnliche Strömungen in Frankreich, Italien und Nordamerika gab, blieb der Neoexpressionismus im wesentlichen auf Deutschland beschränkt.

Eine Fortführung bzw. Weiterentwicklung stellt die Kunst von heute weltweit bekannten Vertretern wie Keith Haring und Julian Schnabel dar. Ihnen und anderen jungen Künstlern ist es zu verdanken, dass Sie Neoexpressionismus-Kunstwerke online kaufen und so den Stil weiterleben lassen können.