endet am 29.11.2021 um 14:07Uhr
endet am 29.11.2021 um 14:07Uhr
endet am 29.11.2021 um 14:09Uhr
endet am 29.11.2021 um 14:12Uhr
endet am 30.11.2021 um 08:05Uhr
endet am 01.12.2021 um 20:00Uhr
endet am 03.12.2021 um 11:19Uhr
endet am 04.12.2021 um 20:39Uhr
Jürgen Krass 815.77
endet am 05.12.2021 um 19:38Uhr
endet am 07.12.2021 um 19:16Uhr
endet am 08.12.2021 um 13:36Uhr
endet am 08.12.2021 um 19:00Uhr
endet am 08.12.2021 um 22:29Uhr
endet am 11.12.2021 um 11:31Uhr
endet am 11.12.2021 um 11:32Uhr
endet am 11.12.2021 um 16:23Uhr
endet am 11.12.2021 um 18:00Uhr
endet am 11.12.2021 um 18:38Uhr
endet am 11.12.2021 um 21:38Uhr
endet am 13.12.2021 um 09:00Uhr
endet am 15.12.2021 um 13:03Uhr
endet am 17.12.2021 um 16:59Uhr
endet am 17.12.2021 um 23:46Uhr
endet am 17.12.2021 um 23:49Uhr
endet am 18.12.2021 um 17:53Uhr
endet am 19.12.2021 um 16:17Uhr
Jo Zipfel 1591.47
endet am 20.12.2021 um 16:00Uhr
endet am 21.12.2021 um 11:50Uhr
Karsten Berlin 212.07
endet am 22.12.2021 um 19:00Uhr

Rückwärtsauktionen – Ihre Chance auf besonders günstige Preise für Originalkunst

Wenn Sie beim Erwerb von Kunstwerken verhältnismäßig günstige Preise erzielen und damit Geld sparen möchten, eignen sich die sogenannten Rückwärtsauktionen bei Argato besonders gut dafür. Achten Sie dabei auf den blauen Hammer. Dieser kennzeichnet eine laufende Rückwärtsauktion für das jeweilige Kunstwerk.

Was sind Rückwärtsauktionen und wie laufen sie ab?

Eine Auktion ist ein sogenanntes Preisfindungsverfahren, bei denen der Höchstbietende den Zuschlag bekommt. Bei klassischen Auktionen wird mit einem Mindestpreis gestartet, infolgedessen sich die Interessenten gegenseitig überbieten und den Preis dadurch nach oben treiben. Schließlich bekommt der Interessent mit dem allein höchsten Gebot den Zuschlag für den Auktionsgegenstand. Bei Rückwärtsauktionen läuft die Preisfindung in leicht abgewandelter Form ab. Hier werden zunächst ein Höchstpreis und ein Mindestpreis vom Auktionator, in unserem Fall dem Künstler, bestimmt. Die Auktion beginnt mit dem Höchstpreis, welcher über die Gebotsphase hinweg schrittweise reduziert wird. Der erste Interessent, der den jeweiligen Preis akzeptiert, bekommt den Zuschlag für den Auktionsgegenstand. Hieraus entsteht der Nervenkitzel bei Rückwärtsauktionen. Je länger die Interessenten abwarten, desto niedriger wird der Preis, jedoch steigt dadurch auch das Risiko, das einer der Mitbietenden das momentane Gebot akzeptiert und man selbst leer ausgeht. Ein kluges strategisches Verhalten während der Auktion kann zusätzlich den Erfolg steigern. Die Rückwärtsauktionen enden entweder mit dem Akzeptieren des Preises oder mit dem Erreichen des vom Auktionator festgelegten Mindestpreises. Rückwärtsauktionen werden auch holländische oder niederländische Auktionen genannt. Die Entstehung dieses Namens beruht auf den Blumenverkäufen in Holland. Diese werden nach dem Prinzip der Rückwärtsauktion durchgeführt. Hierbei läuft eine sogenannte Preisuhr mit einer recht hoher Geschwindigkeit rückwärts. Ist der Preis für einen Interessenten akzeptabel, kann er den Kauf mit dem Drücken des Gebotsknopfes bestätigen.

Die größten Auktionen in der Kunstgeschichte

Die größten Kunstauktionen der Geschichte fanden zum größten Teil in den beiden traditionsreichsten Auktionshäusern "Christie's" und "Sotheby's" statt. Beide sind weltweit führende Unternehmen auf dem Markt für Kunstwerke und Antiquitäten. Das "Christie's" hat seinen Hauptsitz in London und wurde im Jahre 1766 durch den gleichnamigen James Christie gegründet, einem Arbeiter des Adels und der britischen Königsfamilie. Heutzutage erwirtschaftet das Auktionshaus Umsätze von etwa 7 Milliarden US-Dollar pro Jahr und beschäftigt dafür knapp 2000 Mitarbeiter. Auktionen werden weltweit durchgeführt. Neben London zählen auch New York, Paris und Hong Kong zu wichtigen Auktionsorten. Die größte Kunstauktion aller Zeiten fand im "Christie's" statt. Im Jahr 2017 wechselt das Gemälde "Salvator mundi" von Leonardo Da Vinci für einen Preis von circa 450 Millionen US-Dollar den Besitzer und ging damit als teuerstes Kunstwerk aller Zeiten in die Geschichtsbücher ein. Damit überbot das Werk von Da Vinci den Preis des bisherigen Rekordhalters, Pablo Picassos "Die Frauen von Algier" sogar um mehr als das Doppelte. Dieses wurde 2015 für den Preis von knapp 180 Millionen US-Dollar versteigert. Als drittteuerstes Kunstwerk der Geschichte gilt hingegen "Nu Couché" von dem italienischen Künstler Amedeo Modigliani, welches ebenfalls im "Christie's" für eine Summe von 170 Millionen US-Dollar versteigert wurde. Neben Kunstwerken wurden dort unter anderem auch persönliche Besitztümer von Napoleon Bonaparte, Picasso und van Gogh zur Versteigerung freigegeben. Das andere Traditionsauktionshaus "Sotheby's" hat seinen Hauptsitz in New York, verfügt aber über weitere Standorte in London, Paris, Genf und Hong Kong. Auch in Deutschland gibt es Niederlassungen in Berlin, Hamburg, Köln, München und Frankfurt. Gegründet wurde das Auktionshaus im Jahre 1744 von Samuel Baker in London. Es beschäftigt insgesamt 1500 Mitarbeiter und konnte im Jahr 2018 einen Umsatz von 6,4 Milliarden US-Dollar verzeichnen. Unter anderem wurde eines der bekanntesten Gemälde der Kunsthistorie im "Sotheby's" versteigert. Edvard Munch's "Der Schrei" aus dem Jahr 1895 wechselte 2012 den Besitz für einen Preis von fast 120 Millionen US-Dollar an den Höchstbietenden und erreichte damit vorübergehend den Status des teuersten Kunstwerkes aller Zeiten. Der Auktionator war, der in Frankfurt am Main geborene, Kunsthändler Tobias Meyer. Ein weiteres bedeutendes Kunstwerk, welches im "Sotheby's" unter den Hammer kam, war die Skulptur "Der schreitende Mann I" von Alberto Giacometti. Das Werk des Schweizer Künstlers wechselte im Jahr 2010 für umgerechnet 74 Millionen Euro den Besitzer. Außerdem ereignete sich im traditionsreichen Auktionshaus ein Ereignis, das von vielen Kunstkennern- und kritikern als einer der "kühnsten Stunts der Kunsthistorie" bezeichnet wird. Im Jahr 2018 wurde das Gemälde "Girl with Balloon" vom britischen Street-Art-Künstler Banksy im "Sotheby's" versteigert. Nachdem das letzte Gebot für das Gemälde von 1,2 Millionen Euro abgegeben und die Auktion für beendet erklärt wurde, rutschte der untere Teil des Bildes in den Rahmen ab, in dem ein Schredder eingebaut war. Danach waren von der unteren Bildhälfte nur noch schmale Längsstreifen übrig, während die obere Hälfte unversehrt blieb. All das spielte sich ohne das Wissen des Auktionshauses ab und war allein durch den Künstler in die Wege geleitet worden. Später kommentierte er den Vorfall mit einem Zitat von Picasso: "Der Drang zu zerstören ist auch ein kreativer Drang". So wurde das Kunstwerk "Love is in the bin" als erstes überhaupt während einer Auktion vor den Augen der Interessenten erschaffen. Die damalige höchstbietende Kunstsammlerin erholte sich schnell von dem Schock und zeigte sich sehr zufrieden mit dem erstandenen Kunstwerk.

Rückwärtsauktionen bei Argato

Wenn Sie als Kunstliebhaber auf der Suche nach neuen Werken für die eigene Wohnung, das Büro oder andere repräsentative Räumlichkeiten sind, können Sie bei Argato fündig werden. Hier finden Sie eine umfassende Auswahl an Kunstwerken unterschiedlicher Stilrichtungen, die entweder zum Festpreis oder bei Rückwärtsauktionen erworben werden können. Sie können sich die Kunstwerke nach verschiedenen Aspekten wie Farbe, Stilrichtung, Material und Preis filtern lassen, sodass Sie schnell und einfach Werke ganz nach Ihren Vorlieben finden. Neben zahlreichen Gemälden der abstrakten, figurativen und gegenständlichen Kunst, sind auch Skulpturen und Plastiken bei uns zu erwerben. Bei Rückwärtsauktionen finden Sie Kunstwerke des Surrealismus, der zeitgenössischen Kunst und der Pop Art. Sie bieten für Käufer einen großen Vorteil, da Kunstwerke zu günstigen Preisen erstanden werden können. Für Künstler, die Ihre Arbeiten bei Argato anbieten möchten, ist es ebenfalls vorteilhaft, weil ihre Kunstwerke bei Gelegenheit für hohe Erstgebote ersteigert werden, mit denen die Künstler vielleicht sogar selbst nicht gerechnet haben. Außerdem bieten Rückwärtsauktionen durch das Festlegen eines Mindestpreises genügend Sicherheit, das Werk trotzdem gewinnbringend zu verkaufen. Rückwärtsauktionen erkennen Sie in unserem Shop an dem blauen Hammer Symbol. Möchten Sie die Kunstwerke persönlich und mit den eigenen Augen begutachten, sprechen Sie gerne den jeweiligen Künstler oder die anbietende Galerie an, inwiefern eine Besichtigung vorab möglich ist. Sollten Sie als Kunstliebhaber oder als eigenständiger Künstler grundsätzliche Fragen zum Kauf und Verkauf von Kunstwerken bei Argato haben, können Sie uns stets kontaktieren. Dafür können Sie beispielsweise unser Kontaktformular nutzen. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

Hinweis zur Verwendung von Cookies: diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Mit Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie Cookies. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie in unseren Informationen zum Datenschutz