// Agglomeration von Rot nach Gelb, Neuer Pointillismus

Agglomeration von Rot nach Gelb, Neuer Pointillismus

611 0 Kommentare • 1 Person schaut sich das gerade an.

// von Friedhard Meyer
AgglomerationvonRotnachGelb_thumb1.jpg
20230726_133637_thumb1.jpg
20230726_133720_thumb1.jpg
20230726_133803_thumb1.jpg
Agglomeration_vonRotnachGelba_thumb1.jpg
Agglomeration_vonRotnachGelbb_thumb1.jpg
Agglomeration_vonRotnachGelbc_thumb1.jpg

// Artikelbeschreibung

Neuer Pointillismus

Die Stilrichtung des klassischen Pointillismus geht auf die 1890er Jahre zurück. Anstatt die Farben auf einer Palette zu mischen, bevor sie verwendet wurden, zeichnete sich der Pointillismus dadurch aus, dass er die reinen Farben direkt auf die Leinwand auftrug. Was die Technik des Pointillismus so bahnbrechend machte, war die Tatsache, dass rohe Pigmente ihre ursprüngliche Leuchtkraft behalten konnten, wenn sie nicht gemischt wurden.
Erst durch das Auge des Betrachters wurden die Farben auf der Leinwand vermischt. Dazu war ein gewisser Abstand des Betrachters eforderlich.

Während die klassischen Pointillisten mit dieser Technik Landschaften und Figürliches darstellten, benutzt Friedhard Meyer eine ähnliche Technik, die er “Neuer Pointillismus“ nennt, um sich in Richtung abstrakter , meditativer Darstellung zu bewegen.

Auf farbige Vormalung stempelt Friedhard Meyer mit einem weichen, auf den Durchmesser von 7 mm zugeschnittenen „Radiergummi“ die ungemischten, dickflüssigen Acrylgrundfarben direkt auf die Leinwand. Es entstehen Farbmuster von großer Leuchtkraft. Um die Leuchtkraft noch zu verstärken, umrahmt und verbindet Friedhard Meyer die Farbpunkte mittels feinstem Haarpinsel mit schwarzen Linien aus dünnflüssiger Acrylfarbe. Dieser Vorgang vollzieht sich über viele Stunden in rhythmisch kreisenden Bewegungen und erfordert eine „Gewisse Gestimmtheit“, d.h. die Bereitschaft, sich vollständig auf die Unwegsamkeiten dieses Prozesses eizulassen. Nicht immer ist dies auf Abruf möglich.
Diese Bilder vermitteln eine Botschaft, die über das farbig-formale Ereignis des Bildes hinausreicht. Es ist die Erfahrung der Stille, der Einfachheit und der meditativen Versenkung, die diese Farbräume vermitteln.

// Information zum Anbieter (Künstler(-in)/Galerie)

freischaffender Künstler

Lebenslauf Friedhard Meyer

1940 geboren in Nürnberg

1959 Abitur

1960 – 1965 Studium TU München

1967 Beginn der malerischen Tätigkeit

1971 – 1973 künstlerische Ausbildung bei der VHS in Schweinfurt

seit 1974 Studienreisen nach Frankreich, Spanien, Italien, USA, Israel,

2002 Entwurf der Bürgermedaille für die Stadt Bad Neustadt

seit 2005 freischaffend

seit 1966 wohnhaft in Bad Neustadt / Saale

 

Mitgliedschaft

-- Kunstverein Bad Neustadt

-- Vereinigung Kunstschaffender Unterfrankens(VKU)

-- Berufsverb. Bildender Künstler Mittelfrankens(BBK)

 

Öffentliche Ankäufe

--Stadt Bad Neustadt

-- Landkreis Rhön-Grabfeld

-- Bezirksamt Berlin / Neukölln

-- Siemens AG Bad Neustadt

-- Kulturkreis Siemens Berlin

-- Bayerische Beamten Versicherungen München

-- Sparkasse Bad Neustadt

-- Auswärtiges Amt der Bundesrepublik Deutschland,

Botschaft Ungarn

 

Literatur

-- „Aquarellmalerei aus Nordbayern“, Stadtgeschichtl. Museen Nürnberg

-- „Schöpfungslandschaften“,Eulen Verl.Freib.,1986

-- „Faszination des Aquarells“, arte-factum-Verlag,

Nürnberg, 1988

-- „Indirekte Malerei“, Palette Verlagsgesellschaft

mbH, Koblenz, 2005

-- „Metamorphose durch die Farbe Weiß“. Palette

Verlagsgesellschaft mbH, Koblenz , 2015

­-- „Nadelwald, Palette Verlagsg. mbH, Koblenz, 2021 _ „Friedhard Meyer als Künstler rund um den Globus unterwegs“, Naumann Beck Verlag, 2022

_ „Märchenwald“, Palette Verlagsg.mbH, 2023

 

Internetpräsenz

--www.gallery-friedhard.de

--www.artoffer.com/friedhardmeyer

--http://friedhard-meyer.wix.com/home

 

Medienpräsenz

2010 – Ungarisch.Fernsehen, Ausstellung „European

Panorama”, Opera Gallery Budapest

2012 -- 28.Okt. Bayerisches Fernsehen: Weiß Blau in

Bad Neustadt mit Künstlerportrait Friedhard

Meyer

 

Ausstellungen

2007 -- Galerie Thuillier, Paris, Frankreich

-- Art Fair Stockholm, Schweden

-- ARTEXPO New York , USA

2008 -- Art Fair Shanghai, China

2009 -- Galerie Bertrand Kass, Innsbruck, Österreich

2010 -- Galerie Artodrome, Berlin/Beijing,

-- Opera Gallery, Budapest, Ungarn

-- LDX-Gallery, Beijing, China

2011 -- Art Fair Taipei,Taiwan mit Galerie Artodrome

-- Die Farbe Weiß, Kreisgalerie Mellrichstadt

2012 -- Art Palm Beach, Florida

-- Art Fair Taipei, Taiwan

-- Automatenmuseum Falaise, Frankreich,

-- Lissabon,Medina del Campo mit Colectivo C.

2013 -- Art Beijing, China mit Galerie Artodrome

-- Florence Design Week Exhibition, Florenz, It.

-- Biennale of Chianciano, Italien

2014 – Art Innsbruck, Österreich

-- Gallery Steiner, Wien, Österreich

-- Die Farbe Weiß, Kunststation Kleinsassen

-- Ancient Palaces, Varenna, Italien

2015 -- Art Innsbruck, Österreich

-- Bank Schilling, Bad Neustadt

-- Art Space Gallery, New York

2016 -- Galerie M.Beck, Homburg/Saar

-- Colorida Art Gallery, Lissabon

-- ARTMUC, München

-- Kunstgalerie KITZ-ART, Kitzbühel

2017 -- Altes Amtshaus Bad Neustadt

-- Art Market Budapest mit Gal. M.Beck

2018 -- Young and Modern Art, Doha, Katar mit

Galerie USIA.CO.UK

-- Spitäle, Würzburg, VKU-Einzelausstellung

-- Franck-Haus, Marktheidenfeld, Einzelausst.

2019 -- London Art Biennale mit Galerie Gagliardi

-- ARTMUC-München mit Parcus Gal., Berlin

-- Paris Art Fair mit Parcus Gal.

-- André Evard Preis, Ausst. der Nominierten.,

Kunsthalle Messmer, Riegel

-- Sparkasse Bad Neustadt

-- CFA-Award, Ausstellung der Finalisten

2020 -- Sonia Monti Galerie, Paris

-- Kreisgalerie Mellrichstadt

-- Kunstpreis Marktheidenfeld

2021 -- ITS LIQUID Group, Venedig

-- Kunstpreis Nürnberger Nachrichten

-- Art Fair Carrousele du Louvre, Paris

-- Positions Art Fair Berlin,-Tempelhof

2022 -- Discovery Art Fair Frankfurt

-- Art Market Budapest

-- Galerie M.Beck, Homburg

-- RHÖN-KLINIKUM, Campus Bad Neustadt

_ Villa Hahn , Bad Neustadt

2023 __ Stadthalle Bad Neustadt

_ Art Karlsruhe

_ Evang. Kirchengemeinde Bad Neustadt

 

Kunstpreise und Auszeichnungen

2005 -- Erster Preis des Palm Art Award, Art-Domain

Gallery, Leipzig,

2006 -- Aufnahme in WHO´S WHO in VISUAL ART

für 2006-2007

2007 -- Médaille d´Or, Internationale Ausstellung

M.C.A., Cannes-Azur, Frankreich

2008 -- Aufnahme in WHO´S WHO in VISUAL ART

für 2008/2009, 2012/2013, 2014/2015

2010 – Dipl.of Excellence,Art Now,Artoteque,London

2014 -- Honorable Mention,8.Art Cont., Artavita

2015 -- Certificate of Excellence,16.Art Cont.Artavita

2016 -- Award of Excellence, Manhattan Arts

International´s “New Beginnings” 2016-2017

2021 – 2.Platz Art Contest Colors,Grey Cube Gallery

-- 1.Platz Art Contest Blue Art,Grey Cube Gallery

2022 – Artist of the Month in June, Award of

Excellence from Circle Foundation

ender Künstler

// Weitere Angaben zu Zahlung und Versand

Zahlung per Vorkasse

Versand mit Hermes oder DHL

// Friedhard

Preis pro Artikel

2000.00 inkl. MwSt. (soweit erhoben)
zzgl. Versandkosten

Preis vorschlagen

//Artikelnummer: 28265

Nur 1x verfügbar

Angebot endet am 16.03.2024 um 17:35Uhr

// Artikel-Spezifikationen

// Maße

100cm x 100cm x 4,5cm

// Techniken

· Acrylmalerei

// Stile

· Andere

// Materialien

· Leinwand · Keilrahmen · Acrylfarben

// Versandbedingungen

// Versandkosten

Deutschland: 0.00 €


// Zahlungsweisen

Vorkasse

// Lieferzeit

Deutschland: 1 Tag

Hinweis zur Verwendung von Cookies: diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Mit Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie Cookies. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie in unseren Informationen zum Datenschutz